Mittwoch, 17. Dezember 2014

Exklusives Aufwärmevent im projekt:raum

"Kreativität ist nicht alles, aber ohne Kreativität ist alles nichts." Das schrieb der Präsident der IHK zu Rostock, Claus Ruhe Madsen, auf den Scheck über 1.500 €, den er projekt:raum am vergangenen Freitag übergeben hat. Auf unserem exklusives Aufwärmevent hat er die köstlichen Suppen getestet, zwar nicht das Tanzbein aber das Handtuch geschwungen und im Gemeinschaftsraum zwischen Tannenbaum und projekt:raum MitstreiterInnen ein Bierchen getrunken. Und dabei war er nicht alleine.... 


Es ist 17 Uhr, die Fackeln werden zum Leuchten gebracht. Ebenso die projekt:raum Leuchte, die nur wenige Minuten zuvor durch wahre Frauenpower angebracht wurde. Der rote Teppich ist ausgerollt, das Buffet angerichtet, der Glühwein warmgestellt. Die Gäste können kommen.
Das lässt sich der Rektor der Uni Rostock, Prof. Dr. med. Wolfgang Scharek, nicht zweimal sagen und klingelt pünktlich und als erster Gast am Warnowufer 29. Es folgen immer mehr bekannte und neue Gesichter, Freunde aus der Frieda 23, Hausnachbarn, Familienmitglieder, Kunst- und Kulturschaffende, UnternehmerInnen.
Aber beim Aufwärmevent wird nicht einfach nur gefeiert, hier wird vor allem ausgelassen Swing getanzt. Daher geht an dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an Christian vom Swing Café Rostock! Wenn der Raum nicht schon längst als Seminarraum genutzt worden wäre, würden wir jetzt sagen: er wurde warmgetanzt!

Und auch die Küche wurde eingekocht, Werkbänke und Töpferscheiben in Atelier und Werkstatt bestaunt und die Sofas im Gemeinschaftsraum auf Bequemlichkeit getestet. Nach all dem Werkeln und Malern freut sich die gesamte projekt:raum Gemeinschaft zutiefst über so viel positiven Zuspruch und Rückenwind. Wir sind mehr als stolz, die Türen von nun an für alle Interessenten zu öffnen, in den Räumen gemeinsame Projekte entstehen zu lassen und uns als Projekt- und Innovationswerkstatt einen Namen zu machen. Was einst die Gedanken einer Masterarbeit waren, hat heute nicht Hand und Fuß, aber Dach und Boden.

Mit Claus Ruhe Madsen haben wir bereits einen großen Fan gewonnen, dem eine fruchtbare Zukunft von projekt:raum sehr am Herzen liegt.

In diesem Sinne und voller Tatendrang für 2015 bedanken wir uns an dieser Stelle also noch einmal bei allen Gästen und UnterstützerInnen von projekt:raum und wünschen Euch schon jetzt schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch. See you next year, am Warnowufer 29!
























Keine Kommentare:

Kommentar posten